Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Obersteiermark

100‐FACH MEHR POWER MIT BÖHLER100‐FACH MEHR POWER MIT BÖHLER100‐FACH MEHR POWER MIT BÖHLER100‐FACH MEHR POWER MIT BÖHLER © shutterstock.com www.bohler‐edelstahl.com Die Windenergie hat in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung erfahren. Der Ertrag einer Windenergieanlage wurde seit dem Jahr 1980 um mehr als das Hundertfache gesteigert. Und in den letzten Jahren wird ein Trend immer deutlicher: Die Windräder werden immer größer, die Rotorblätter länger und die Anlagen deutlich leistungsstärker. Größere Rotoren und Nabenhöhen erhöhen zwar den Ertrag einer Windkraftanlage, führen aber zu höheren Gewichten, größeren Dimensionen der Bauteile und dadurch zu wesentlich höheren Belastungen. Bei derart gewaltigen Anlagen stoßen die eingesetzten traditionellen Edelstähle an ihre Belastungsgrenzen. BÖHLER Edelstahl GmbH & Co KG hat Lösungen für die Anforderungen bei solchen Anlagen gesucht und diese in den Luftfahrtwerkstoffen gefunden. Der richtige Werkstoff für stärkste Belastungen bei Windkraftanlagen Bisher waren die Aktivitäten in der Windenergie auf wenige Firmen beschränkt, die seit vielen Jahren erfolgreich Getriebestähle für Windkraftanlagen liefern. Das technische Know‐how von BÖHLER Edelstahl in Kapfenberg hat den Kundinnen und Kunden unterstützt, den richtigen Werkstoff aus‐ zuwählen und die Sicherheit zu haben, dass der Werkstoff den Belastungen standhält. Die aktuellen Tests geben berechtigte Hoffnung, dass die BÖHLER‐Werkstoffe künftig großes Potenzial in der Windenergiebranche haben. www.bohler‐edelstahl.com 17

Übersicht