Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Obersteiermark

OERLIKON BALZERS, KAPFENBERG Nichts ist ärgerlicher als ein kaputtes Verschleißteil. Sei es im eigenen Haushalt, im Auto oder in der Werkstatt. Deshalb ist das erklärte Ziel der Oerlikon Balzers Coating Austria GmbH, die Lebensdauer des Materials zu verlängern. Das geschieht mit einer speziell entwickelten Beschichtung namens BALINIT. Diese ist extrem dünn, zeichnet sich durch hohe Härte aus, ist sehr belastbar und reduziert Reibung, die zum Verschleiß führt. BALINIT‐Beschichtungen – ein Geheimnis der Formel‐1 Im täglichen Leben kommen wir sehr häufig mit beschichteten Bauteilen bzw. mit Gegenständen, die mit BALINIT beschichteten Werkzeugen hergestellt wurden, in Berührung. Jede vierte PET‐Flasche hat einen Verschluss, der mit Balzers beschichteten Formkörpern hergestellt wurde. Ohne Balzers Beschichtung würde kaum ein Formel‐1‐Motor auf die Strecke gehen. Denn viele Teile bestehen aus Titan, das sich tendenziell schnell abnützt. Mit BALINIT‐ Beschichtungen sind diese rundum geschützt. Und schließlich steckt in jeder Dieseleinspritzpumpe ein mit BALINIT‐DLC (diamond‐like carbon) beschichtetes Teil. Um die Standards umweltfreundlicher Fahrzeuge zu erreichen, wird der Einspritzdruck auf über 2.000 bar erhöht. Dies ist nur mit beschichteten mechanischen Teilen möglich. International tätig Die Kapfenberger Firma ist das Headquarter der Oerlikon Balzers Coating Austria GmbH, die neben weiteren zwei Standorten in Österreich auch Zweigniederlassungen in Ungarn, Rumänien und der Tschechischen Republik hat. Oerlikon Balzers Austria ist Teil des weltweiten Oerlikon‐Balzers‐Netzwerkes mit Hauptsitz in Liechtenstein. Mit 93 Beschichtungszentren in 34 Ländern ist das Unternehmen auch global stark präsent. Im Netzwerk tauschen wir unsere Ideen international untereinander aus Meine Lehre begann ich 1988 bei der Firma Elektro Merl in Bruck an der Mur als Radio‐ und Fernsehtechniker. Nach meinem Lehrabschluss war ich bis zum Jahr 2000 als Facharbeiter in diesem Berufsfeld tätig. Danach übernahm ich die Leitung der Werkstätte der Firma Elektro Merl. Im Jahr 2004 wechselte ich zur Firma Oerlikon Balzers nach Kapfenberg, um neue Herausforderungen zu suchen. Begonnen habe ich als Anlagenbediener (Operator) unserer Beschichtungsanlagen und seit 2007 arbeite ich als Produktionsleiter und bin für 30 Personen und den gesamten Produktionsablauf verantwortlich. Vor kurzem wurde ich in das internationale Production Technology Network berufen. Dieses Netzwerk dient zum Austausch von Ideen und der globalen Lösungsfindung von Problemen und besteht weltweit aus 16 Personen. Andreas Lechner, Produktionsleiter bei Oerlikon Balzers Coating Austria GmbH – Kapfenberg OERLIKON BALZERS‘ TECHNOLOGIE LÄSST VERSCHLEISSTEILE LÄNGER LEBEN www.oerlikon.com/balzers ©OerlikonBalzers

Übersicht