Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Obersteiermark

FH JOANNEUM KAPFENBERG THINK GLOBAL, ACT LOCAL Wer gerne nach einem fixen Stundenplan studiert und gleichzeitig eine sehr gute Ausbildung absolvieren möchte, entscheidet sich am besten für ein Studium an der Fachhochschule JOANNEUM in Kapfenberg. Die fünf Master‐ und vier Bachelorstudien‐ gänge von IT über Energietechnik und Technologiemanagement bis hin zu Industriewirtschaft bieten alles, was das (Technik‐) Herz begehrt. Hervorragend aus‐ gerüstete Labors und sehr gute Wirtschaftskontakte in die ganze Welt sorgen dafür, dass die Absolventinnen und Absolventen die besten Startbedingungen für ihre Karriere vorfinden. Praxisprojekte im multidisziplinären Ansatz Auf der FH JOANNEUM Kapfenberg findet der Unterricht nicht nur im Hörsaal statt. Die Fachhochschule legt großen Wert auf die Praxisnähe, weshalb es in allen Studiengängen Praxisprojekte gibt. Diese werden großteils gemeinsam mit regionalen Unternehmen umgesetzt. Die Studierenden können dabei bereits während ihrer Studienzeit beweisen, was in ihnen steckt. Was Forschung und Entwicklung an sich betrifft, gilt die FH JOANNEUM Kapfenberg als ein starker Impulsgeber für Innovationen, die nachhaltig und an den Bedürfnissen der Gesellschaft ausgerichtet sind. Die Forschungstätigkeiten sind multi‐ und transdisziplinär ausgerichtet. Dass an einem Projekt mehrere Studien‐ gänge beteiligt sind, ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel. THINK GLOBAL, ACT LOCAL Vom Praktikum direkt zum lukrativen Job Eine Stärke in der Ausbildung an der FH Kapfenberg ist das Praktikumssemester. Darin vertiefen die Studierenden ihr theoretisches Wissen durch wichtige Praxiserfahrungen. Viele von ihnen haben damit schon einen Fuß in der „Unternehmenstür“ für ihre Zeit nach dem Studium – etwa bei einem der renommierten Global Player in der Region. Diese empfangen die FH‐ Absolventinnen und ‐Absolventen mit offenen Armen und bieten ihnen lukrative Job‐ und Karrierechancen. „Bei uns gibt es eine super Gemeinschaft“ Den Satz „In unserem Jahrgang gibt es eine super Gemeinschaft“ hört man in Kapfenberg oft. Die rund 800 Studierenden sind sich einig: Der Zusammenhalt an der Fachhochschule sucht seinesgleichen. In kleinen Gruppen lernen sich die Studierenden untereinander rasch kennen. Freundschaften werden geschlossen, Aufgaben, Projektarbeiten und Lern‐Herausforderungen im Team bewältigt. Kein Wunder, dass das Studium an der FH JOANNEUM von gegenseitiger Unterstützung geprägt ist – sowohl zwischen den Studierenden als auch zwischen Studierenden und Lehrenden. Rund 200 Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt Abgesehen davon, dass den Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Tür und Tor zur Welt offen stehen, können die Studierenden schon während ihrer Ausbildung inter‐ nationale Luft schnuppern. Denn die FH JOANNEUM hat die Internationalisierung als eines ihrer vorrangigen strategischen Ziele definiert. Zurzeit kooperiert die FH JOANNEUM mit etwa 200 Hochschulen in aller Welt. Im Rahmen dieser Partnerabkommen bieten sich für Studie‐ rende wie Lehrende interessante Möglichkeiten für einen unvergesslichen Auslandsaufenthalt. multi‐ und transdisziplinär ausgerichtet. Dass an einem Projekt mehrere Studien‐ gänge beteiligt sind, ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel. © FH JOANNEUM Kapfenberg

Übersicht