Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Obersteiermark

ZUKUNFT:TECHNIK HTBL KAPFENBERG Fundiert, technisch, interessant und eine gehörige Portion Praxis. Das erwartet Jugendliche, die sich für die HTBL Kapfenberg entscheiden. Egal ob sie eine Ausbildung in den Bereichen Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau oder Kunststofftechnik anstreben, alle Studienrichtungen sind reich an Praxis, Allgemein‐ und Persönlichkeitsbildung. Vom Legospieler zum Hightechniker Es ist kein Problem, wenn sich der eine oder die andere nicht über die Maßen mit Technik auskennt und hier und da vielleicht ein „technisches Christkindl“ ist. Die HTBL Kapfenberg holt alle Schülerinnen und Schüler auf dem Niveau des Legospielens ab. Darauf wird spielerisch die technische Kompetenz bis zur Softwareentwicklung aufgebaut. Nach fünfjähriger Ausbildung wissen die Jugendlichen genau, wie sie ein Fahrzeug mit Akkuschrauben antreiben oder Werkzeuge für die Spritzgusstechnik ent‐ wickeln können. Die Absolventinnen und Absolventen können nach Schulab‐ schluss direkt in das Berufsleben einsteigen. Um ihre Zukunft richtig in die Hand zu nehmen, steht ihnen eine professionelle Bildungsberatung aktiv zur Seite. ZUKUNFT:TECHNIK Schulter an Schulter mit Wirtschaft und Universität Die Kooperationen mit der Wirtschaft, mit Fachhochschulen und Universitäten sind ein wichtiger Schwerpunkt aller Fachrichtungen. Insbesondere im Rahmen der Maturaprojekte können die Schülerinnen und Schüler die Praxis kennenlernen. Durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Innovationswett‐ bewerben fördert die HTBL Kapfenberg die Kreativität und Ideenfreudigkeit. Im Rahmen der Internationalisierung wird weltweit am Aufbau von Kooperationen gearbeitet. Die HTBL ist bestrebt, ihren Schülerinnen und Schülern mit internationalen Schulpartnerschaften Weltoffenheit zu vermitteln. Derzeit hat die HTBL Schulpartner aus Mexiko und Peru, ein weiteres Projekt ist mit China geplant. Im vierten Jahrgang gibt es die Gelegenheit, die Kultur eines englischsprachigen Landes zu erleben. Die Unterrichtssprache Englisch wird auch in vielen technischen Fächern sowie im Wirtschaftsunterricht praktiziert, um die Schülerinnen und Schüler auf das globale Berufsleben vorzubereiten. © dieindustrie.at / Mathias Kniepeiss Die Kooperationen mit der Wirtschaft, mit Fachhochschulen und Universitäten sind ein wichtiger Schwerpunkt aller Fachrichtungen. Insbesondere im Rahmen der Maturaprojekte können die Schülerinnen und Schüler die Praxis kennenlernen. Durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Innovationswett‐ bewerben fördert die HTBL Kapfenberg die Kreativität und Ideenfreudigkeit. Kooperationen gearbeitet. Die HTBL ist bestrebt, ihren Schülerinnen und Schülern Derzeit hat die HTBL Schulpartner aus Mexiko und Peru, ein weiteres Projekt ist mit China geplant. Im vierten Jahrgang gibt es die Gelegenheit, die Kultur eines englischsprachigen Landes zu erleben. Die Unterrichtssprache Englisch praktiziert, um die Schülerinnen und Schüler auf das globale Berufsleben

Übersicht