Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Obersteiermark

Carina Fabing, 18, Schülerin der 5. Klasse Kunststofftechnik „Es ist schön, was man in einem Männer dominierten Bereich als Frau erreichen kann.“ Vor vier Jahren habe ich mich am vierten Schultag entschieden, von einer HLW in die HTBL Kapfenberg zu wechseln. Ich fühlte mich unter so vielen Mäd‐ chen nicht wohl und wollte sowieso etwas im Bereich Chemie machen. In diesen vier Jahren habe ich es nie bereut, die Schule gewechselt zu haben, auch wenn es manchmal anstrengend sein kann, mit „kindischen“ Jungs in der Klasse zu sitzen. Es ist einfach schön zu sehen, was man alles in einem Bereich, der von Männern dominiert wird, erreichen kann. Martin Teufel, 29, Schüler an der Abend‐HTL Elektrotechnik „Die nächste Stufe der Karriereleiter erklimmen.“ Nachdem ich die Lehre zum Betriebselektriker und Maschinenschlosser beim Verbund abgeschlossen hatte und meine Kenntnisse einige Jahre angewandt habe, wollte ich die nächste Stufe der Karriereleiter erklimmen. Da kam mir die Abend‐HTL in Kapfenberg gerade recht. Mit meiner Ausbildung zum Energietechniker und meiner nebenbei erworbenen Erfahrung bei Austrian Power Grid bin ich auf dem besten Weg zu einer Führungsposition. Nach meiner Reife‐ und Diplomprüfung freue ich mich aber auch auf ein wieder intensiveres Privatleben und dass ich mich wieder meinen Hobbys wie Reisen und Sport widmen kann. Christoph Dorninger, 16, Schüler der 1. Klasse Elektrotechnik „Der Unterricht und die Arbeit in den Werkstätten sind sehr abwechslungsreich.“ Ich besuche diese Schule, weil ich mir eine gute Ausbildung für meine berufliche Zukunft erwarte. Der Unterricht und die Arbeit in den Werkstätten sind sehr abwechslungsreich und interessant. Mit meinen Kollegen habe ich viel Spaß. Markus Piontek, 32, Absolvent und Lehrer „Ich will den Zweig Kunststofftechnik für Jugendliche attraktiv machen.“ Nach Abschluss des Diplomstudiums für Kunststofftechnik an der Montanuniversität Leoben (MUL) arbeitete ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kunststofftechnik an der MUL in diversen Forschungsprojekten und war mit der Ausbildung von Studierenden betraut. Nachdem ich erfuhr, dass an der HTL Kapfenberg Lehrpersonal für die Fachrichtung Kunststofftechnik gesucht wird, entschied ich mich dafür, zu meinen schulischen Wurzeln zurückzukehren. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit meinen Kollegen den Zweig Kunststofftechnik an der HTBL Kapfenberg zu beleben und für die Jugendlichen wieder attraktiv zu machen. Durch mein Wirken an der Schule durfte ich erfahren, dass die Arbeit als Lehrer sehr abwechslungsreich und für mich ein sehr erfüllender Beruf ist. Markus Piontek, 32, Absolvent und Lehrer ©HTBLKapfenberg www.htl‐kapfenberg.at 69

Übersicht